Marketing | Team-IT

Neue Formen der Managed-IT-Services

Verfasst von Team-IT Systemhaus

Seit über einem Jahr herrscht bereits gähnende Leere in den meisten deutschen Büros. Denn viele Mitarbeiter befinden sich aufgrund der Corona-Pandemie im Homeoffice. Doch gerade hier lauern Gefahren!

Häufig greifen Angestellte daheim zu privaten Geräten wie Laptop oder Smartphone. Der fehlende Sicherheitsschutz bietet Hackern somit das perfekte Einfallstor. Die häufigste Methode, um Schadsoftware zu verbreiten ist und bleibt die E-Mail.

Die Erfolgschance steigt zudem durch die im Homeoffice fehlenden Kollegen, die der Empfänger zu zweifelhaften Anhängen befragen kann. Und so beginnt das Hamsterrad und die Schadsoftware kann sich ganz still und leise auf den Geräten ausbreiten und wichtige Daten abgreifen und weiterleiten.

Bei Ransomware handelt es sich um eine Schadsoftware, welche Ihre Dateien verschlüsselt und für Sie als Nutzer unbrauchbar macht. Um die von Ransomware verschlüsselten Dateien wieder entschlüsseln zu können, werden die Betroffenen oft aufgefordert, sehr hohe Lösegelder zu bezahlen.

In der Vergangenheit hatte eine solcher Erpressungs-Trojaner Namens „Ziggy“ viele Unternehmen lahmgelegt.

Ransomware

Ransomware, auch Erpressungstrojaner, Erpressungssoftware, Kryptotrojaner oder Verschlüsselungstrojaner, sind Schadprogramme, mit deren Hilfe ein Eindringling den Zugriff des Computerinhabers auf Daten, deren Nutzung oder auf das ganze Computersystem verhindern kann.

Doch nun die gute Nachricht für alle Betroffenen! Die Erpresser zahlen Lösegeld zurück! Das liest man wahrlich nicht alle Tage.

Die Mitglieder der Gruppe, die in der Vergangenheit mit dem Erpressungs-Trojaner „Ziggy“ Lösegeld forderten, zeigen nun Reue und bieten allen Betroffenen an, das gezahlte Lösegeld zu erstatten.
Zusätzlich veröffentlichten sie auch die Schlüssel für den Dateizugriff sowie ihr eigenes Entschlüsselungstool. Damit sollen die Opfer ihre Daten mit wenigen Klicks selbst wieder entschlüsseln können. Betroffene Dateien lassen sich schnell über das .ziggy-Suffix erkennen.

Viel mehr als schlichtweg Reue wird vermutet, dass die Angst vor den Behörden, die zuletzt auch die Gruppe rund um die Malware-Gruppe „Emotet“ überführte, der Grund für die „Wiedergutmachung“ sei.

Die Ziggy-Gruppe wolle jetzt die Seiten wechseln und selbst Ransomeware-Jäger werden.
Eine solche Wendung ist in Zukunft allerdings nicht häufiger zu erwarten!

Sie sind auf der Suche nach einem sicheren Partner, mit dem Sie den Weg in die digitale Zukunft gehen können?

Dann melden Sie sich jetzt!

Staatliche Digitalisierungsförderung

Die Chance für kleine und mittlere Unternehmen.

Steigern Sie Ihre Produktivität

 

Mit James. Die perfekte Workflow-Lösung des Team-IT Systemhauses.

eLearning - Die Zukunft der Fortbildung

Interne Weiterbildungsplattform für Unternehmen und eLearning.

Telefonlogo Beratungshotline Home Office - 02823 94 40 143

Telefonnummer

02823 9440-0

E-Mail-Adresse

james@team-it-group.de

Adresse

Team IT Systemhaus

Daimler Str. 44

47574 Goch

Laden Sie das Fernbedienungstool herunter

Download